Submit your story today to win an ultimate RANGER experience
Ranger News from 1998

20 JAHRE INNOVATIONEN

Vor zwei Jahrzehnten startete Polaris mit dem RANGER 6x6 durch und revolutionierte die Klasse der Side-by-Side-Fahrzeuge.

An die Entstehungsgeschichte des legendären Side-by-Side-Fahrzeugs erinnert sich Mitchell Johnson – der Sohn des Polaris Mitbegründers David Johnson war maßgeblich an der Entwicklung des RANGER beteiligt: "Wir hatten immer wieder die Idee von einem Side-by-Side-Fahrzeug für Fahrer und Beifahrer diskutiert. Eines Tages kam Edgar Hetteen – einer der Gründer von Polaris – in mein Büro und sagte, dass wir diesen 6x6 in einer Side-by-Side-Version testen sollten. Er liebte diese Maschine und wollte diese Freude mit Ehefrau Hannah an seiner Seite gemeinsam ausleben."

Das Team diskutierte verschiedene Konzepte, wobei vor allem Sitz- und Steuerungsideen im Vordergrund standen. Ride-in oder Ride-on? Lenker oder Lenkrad? Letztendlich entschieden sich Mitchell und seine Kollegen für das links gezeigte Konzept mit einer Fahrerkabine und Lenkrad. Es war die Geburtsstunde des Polaris RANGER.

1999

Der erste Polaris RANGER wurde bewusst als Side-by-Side-Fahrzeug mit 6x6-Antrieb konzipiert. So durfte es als Offroad-Fahrzeug eine Geschwindigkeit von 40 km/h überschreiten und fuhr der Konkurrenz davon.

Darüber hinaus punktete der RANGER 6x6 mit herausragendem Fahrverhalten, Top-Handling und seiner sensationellen Geländetauglichkeit. Ein weiterer Pluspunkt war seine hohe Traglast, mit der er die gesamte Konkurrenz der Offroad-Nutzfahrzeuge in den Schatten stellte. Polaris Fans schätzten auch an ihm den hohen Spaßfaktor, mit dem der seit Jahren sehr beliebte SPORTSMAN ® begeisterte.

Ranger News from 1998
Ranger News from 2004

2005

Sieben Jahre nach der Premiere des RANGER überarbeitete Polaris das begehrte Side-by-Side-Fahrzeuge gründlich und machte ihn damit noch besser. Dank einer neuen Dual A-Arm Hinterradaufhängung erzielte der RANGER nun auch offroad einen sehr hohen Fahrkomfort. Die elektronische Kraftstoffeinspritzung, die heute zum Standard in der Szene zählt, erhielt der RANGER bereits damals serienmäßig. Mit einem neuen Antriebsstrang legte er auch in Sachen Haltbarkeit und Kraftreserven nochmals zu und setzte damit neue Maßstäbe in seinem Segment.

Polaris führte im selben Jahr eine weitere innovative Technologie ein, von der der RANGER ebenso wie alle weiteren Fahrzeuge des Herstellers profitieren sollten: Das variable Befestigungssystem Lock & Ride ® legte den Grundstein für ein heute über 1.400 Teile großes Programm an Originalzubehör, von dem ein Großteil mit nur wenigen Handgriffen an Polaris Fahrzeugen angebracht und entfernt werden kann. Durch Lock & Ride ® gewann auch der RANGER an Flexibilität und zählt bis heute zu den Fahrzeugen mit dem höchsten Individualisierungspotenzial. So kann der RANGER zum Beispiel vom Freizeit-Offroader für Angel- und Jagdausflüge zum Forstmobil oder Rettungsfahrzeug umgebaut werden und ist in wenigen Minuten auch für den Arbeitseinsatz startklar.

2009

Auch zehn Jahre nach seinem Marktstart ging der RANGER mit stets neuen Innovationen voran. So profitierte zum Beispiel ab diesem Jahr auch die Vorderradaufhängung von den Dual A-Arms, die dem RANGER noch stärkere Offroad-Qualitäten bescherten. Neue Technologien beim Antriebsstrang verbesserten zudem die Leistungsfähigkeit. Die neu gestaltete Fahrerkabine verwöhnte die Insassen mit einer optimierten Ergonomie mit mehr Sitz- und Fahrkomfort.

Ranger News from 2008
Ranger News from 2012

2013

Der RANGER erfüllt wie alle Polaris Fahrzeuge die Markenwerte "Hardest Working. Smoothest Riding.TM“ 2013 sollte ein neues Modell diese Kernkompetenzen auf die Spitze treiben: Die neue RANGER XP ® 900 Plattform erreichte dank innovativer Progressiv-Federung ein neues Level an Komfort und Offroad-Tauglichkeit. Mit einem 25,4 cm langen Federweg meisterte der RANGER XP ® 900 noch größere Hindernisse. Der ProStar ® 900 Motor erhielt 20 % mehr Leistung. Dank verstellbarem Fahrersitz und Stauraum unter dem Sitz legte der RANGER auch beim Komfort nochmals zu und untermauerte seine Spitzenposition. Die neue RANGER-Plattform erlaubte auch zahlreiche neue Zubehörteile, die die praktischen Talente des Allrounders zusätzlich steigerten. Hierzu zählte unter anderem ein komplett neu entwickeltes Lock & Ride ®-System für unterschiedliche Anbauteile der Fahrerkabine.

2018

Der Polaris RANGER XP ® 1000 ist der stärkste RANGER der 20-jährigen Modellgeschichte und führt die beliebte Baureihe in eine neue Ära. Mit einem komplett überarbeiteten Antriebsstrang, komfortablem Fahrwerk und einer modernen Fahrgastzelle legt der RANGER die Messlatte im UTV-Bereich noch ein Stück höher. 1.100 kg Anhängelast, 33 cm Bodenfreiheit und 27,9 cm Federweg – der RANGER XP ® 1000 ist für unterschiedliche Einsätze im Beruf und in der Freizeit perfekt gerüstet. Mit der Einführung des RANGER Pro Shield™ erreichte auch die Zubehör-Integration die nächste Stufe: Die neue Kabine erzielte einen dreimal höheren Staubschutz als vergleichbare Offroad-Schutzssysteme.

Ranger News from 2017
Ranger News from 2018

2019

Der RANGER CREW® XP 1000 profitiert wir der RANGER XP® 1000 von mehr als 100 Neuheiten, die auf Kunden-Feedback beruhen. Er gilt als der neue Standard unter den Offroad-Nutzfahrzeugen für sechs Personen. Kein Fahrzeug seiner Klasse bietet mehr Leistung (82 PS), mehr Anhängelast (1.100 kg) und kann mehr zuladen (794 kg). Mit 33 cm Bodenfreiheit und 27,9 cm Federweg erreicht selbst mit sechs Personen an Bord entlegene Gebiete. Ein Stauvolumen von 72 l im Innenraum zählt ebenfalls zu den Bestwerten in seiner Klasse. Letztlich ist kein anderes Offroad-Fahrzeug durchdachter, robuster und bietet mehr Offroad-Qualitäten als der Polaris RANGER.

Motor Team Ralf Schwerin - D-23758 - Oldenburg - Deutschland